Ort, PLZ oder Straße
Umkreis
Wohnung, Haus, mieten, kaufen
Preis bis:
Zimmer ab:
Fläche ab:
Anbieter
Ergebnisse anzeigen

Immobilien in Mainz, 1251 Ergebnisse

Seite 1 von 105
Charmante Bischofstadt und Wirtschaftsmetropole
Als die Römer ihr 89 n. Chr. zur Hauptstadt der Provinz Germania erhobenes Mogonatiacum aufgaben, blieb die Stadt ein wichtiges Handelszentrum, das alle möglichen Völker versuchten ihrem Reich einzuverleiben. Ab 782 Erzbistum, entwickelt sich Mainz als politisches, religiöses und kulturelles Zentrum am Rhein kontinuierlich weiter, aus Aurea Moguntia, wie die Stadt im Mittelalter auch hieß, entstand das Kurfürstentum Mainz. 1244 von Siegfried III von Eppstein (1194-1249, Erzkanzler des Heiligen Römischen Reiches und Erzbischof von Mainz) mit Stadtprivilegien ausgestattet, erreichte Mainz bald auch den Status einer Freien Stadt mit Selbstbestimmungsrecht. Das florierende Wirtschaftszentrum verlor nach der Eroberung 1462 durch Adolf II von Nassau-Wiesbaden-Idstein (um 1423-1475, ab 1461 Kurfürst und Erzbischof von Mainz) seine Privilegien und wirtschaftliche Bedeutung, hatte als Residenzstadt und Adelsmetropole zwar noch immer einen gewissen Status, aber keine politische Bedeutung mehr. 1477 erhielt die Stadt eine Universität, 1450 erfand der Mainzer Johannes Gutenberg (um 1400-1468) die beweglichen Lettern für den Buchdruck und die Druckerpresse. Das heutige Stadtbild mit den glanzvollen Bauten hat seinen Ursprung in der Barockzeit (etwa von 1575 bis 1770), die Stadterweiterung um 1872 löste einen Bauboom und Bevölkerungszuwachs aus. Bis 1942 blieb Mainz von den Bombardements des Zweiten Weltkriegs (1939 bis Mai 1945) fast verschont, im Februar 45 zerstörten britische Bomber achtzig Prozent der Stadt.

Mainz besteht aus fünfzehn Ortsbezirken, die jeder auf eine gewisse Weise einzigartig sind. Die Altstadt ist eine begehrte Gegend, in der sehr schwer Wohnungen erhältlich sind. Sie hat auch heute noch wunderschöne Ecke mit alten Fachwerkgebäuden und verwinkelte Gassen mit dem Charme der Vergangenheit. Der Domplatz bekam nach einer Sanierung sein altes Aussehen zurück, sodass er ein einheitliches Bild bietet, die schnell hochgezogenen Gebäude der fünfziger Jahre verschwanden und stehen nur noch vereinzelt am Rand. In und rund um die Fußgängerzone sind viele kleine Geschäfte, urige Kneipen und Restaurants zu finden, allerdings ist das Nachtleben außerhalb der Karnevalszeit etwas "mau". Die Bebauung entlang des Rheins zeigt von schönen Villen über kleine Adelspaläste und bürgerliche Stadthäuser bis hin zur Bebauung der fünfziger/sechziger Jahre und den zwar nicht hohen, aber dennoch kantigen Klötzen der siebziger Jahre sowie moderne, schicke Gebäude des 21. Jahrhunderts alle Baustile.

Nordwestlich angrenzend an die Altstadt liegt der Ortsbezirk Neustadt - nach dem Zweiten Weltkrieg bautechnisch eine optische Katastrophe. Durch behutsame Sanierungsmaßnamen hat es die Stadt jedoch geschafft, aus dem unattraktiven Stadtteil ein modernes Wohngebiet mit hoher Lebensqualität zu machen. Die vielen Plätze, verkehrsberuhigten Zonen, kleinen Geschäften, Kneipen und Cafés sorgen für ein ganz eigenes Flair, die multikulturelle Anwohnerschaft und die "Alteingesessenen" sowie die vielen Studenten leben einträchtig zusammen. Hier hat sich das typische Nachtleben einer Studentenstadt mit südlicher Prägung entwickelt, nicht zuletzt auch aufgrund der attraktiven Neugestaltung des Rheinufers und der Verlegung des wichtigen Zoll- und Binnenhafens mit seinem Containerumschlagplatz nach Ingelheim. Auf dem ehemaligen Hafengelände entstehen seit 2011 schicke Wohnungen, die sich preislich mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Stadtdurchschnitt abheben werden.

Oberstadt litt relativ wenig unter den Bombenangriffen, sodass noch große Teile der ursprünglichen Bebauung von 1870 bis Anfang Zwanzigstes Jahrhundert stehen. Viel Grün dominiert den Stadtteil, wobei die Siedlung am Fichtenplatz eine Besonderheit darstellt. Als Großbau Projekt für rund tausend Anwohner schon vor dem Ersten Weltkrieg (1914-1918) geplant, sind die Häuser verschiedener Architekten überwiegend im klassischen Bauhausstil erstellt.
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen